Sjöutsikt från vanring i Glaskogen

Wandern im größten Naturreservat in Värmland: Glaskogen Naturreservat

Glaskogen Naturreservat ist ein Eldorado für den Naturliebhaber. Eine Wanderung im Glaskogen Naturreservat wird von vielen Gästen geliebt und geschätzt! Ca 30 000 Besucher aus ganz Europa halten sich jedes Jahr in diesem herrlichen Waldgebiet in Westvärmland auf! Aber auch für die hiesige Bevölkerung ist das Gebiet eine Oase! Und das mit allem Recht!

Ger aus Holland kommt seit 20 Jahren in den Glaskogen

Einer von vielen Stammgästen im Glaskogen Ger Sanders aus den Niederlanden, sagt folgendes über den Glaskogen: ”Seitdem mein Freund und ich 2004 unseren ersten Urlaub im Glaskogen verbracht haben, hat der Glaskogen unsere Herzen erobert. Ein ruhiger Platz inmitten wunderbarer Natur. In all den Jahren haben wir viele Elche und Biber während unserer Kanutouren gesehen. Auch Adler und sogar einen Luchs konnten wir beobachten! Der Glaskogen ist ein herrliches Wandergebiet. Jedes Jahr verbringen wir 4 Wochen in Schweden. Und fast jedes Jahr führt uns unser Weg in den Glaskogen, da es einer unserer Lieblingsplätze ist."

Naturreservat

Der Glaskogen ist ein Naturreservat und die Stiftung besteht aus den vier Stiftungsgemeinden Arvika, Eda, Säffle und Årjäng und wurde 1972 gebildet. Die größte Fläche vom Glaskogen liegt in der Gemeinde Arvika, wie auch der kleine Ort Lenungshammar im Herzen des Glaskogens. Hier liegt eine Informationszentrale, ein Campingplatz und Kanuverleih, ein kleiner Shop und das Café Carl. 

Glaskogens Camping

Der Campingplatz ist einer von wenigen Wildniscampingplätzen in Schweden, und hier finden Sie individuelle Stellplätze mit Wald voneinander abgegrenzt. Diese Plätze liegen abgeschieden voneinander, aber auf Wunsch reicht ein Blick durch die Bäume um die anderen Campingfreunde kennen zu lernen. So fühlt man sich auf diesem Platz wildromantisch frei, aber auch von Gleichgesinnten umgeben. 

Im Café Carl kann man während der Sommermonate eine herrliche Pause geniessen. An einem regnerischen Tag vor dem Feuer im Blockhaus oder bei schönem Sonnenschein auf der Terrasse.  Das Café liegt nur wenige hundert Meter vom Campingplatz entfernt und für viele Gäste wird es zu einem täglichen Spaziergang und Tagesausklang.  Am Café hat auch der Natur- und Kulturpfad seinen Ausgangspunkt. Dieser Weg ist 5 km lang mit Informationstafeln mit geologischen und geschichtlichen Fakten und ist auch für Kinderwagen geeignet. 

Geschichte

Der Glaskogen hat eine lange Geschichte mit Wohnstätten, die es schon in der Steinzeit gab. Im 17. Jahrhundert wanderten viele Finnen in dieses Gebiet ein und bildeten kleine Siedlungen. Wenig später siedelte sich auch Industrie im Gebiet an: es gab Sägewerke, Eisen- und Kupferhütten. Auf dem Hügel, wo heute das Café liegt, lag ein großes Herrenhaus. 1857 wurde in Glava Glasbruk am Stora Gla eine Glashütte gegründet. Hier wurde bis 1939 hauptsächlich Fensterglas hergestellt, und einige Produkte aus dieser Zeit kann man im Museum in Glava Glasbruk bestaunen. 

Wandern in Värmland

Backpackers, Familien und einsame Wanderer kommen jedes Jahr im Sommer gerne in den Glaskogen. Ein Sommer ohne eine Tour im Glaskogen ist für viele undenkbar. Das Naturreservat hat eine Fläche von 28 ha und bietet ein gut ausgebautes Netz an Wanderwegen mit einer Gesamtlänge von 300 km. Viele schöne Rastplätze mit Windschutzhütten und Feuerstellen laden zum Verweilen und Kräfte tanken ein. So wird ein Aufenthalt im Glaskogen zu einer tollen Urlaubserinnerung! Möchten Sie in Värmland wandern, ist der Glaskogen ein gegebenes Ziel.

Ger Sanders har vandrat i Glaskogen i 20 år.
Photo credit: Vandring i Glaskogens Naturreservat
Ger Sanders har vandrat i Glaskogen i 20 år.
Ta en paus på mysiga Café Carl
Photo credit: Ta en paus i mysiga Café Carl
Ta en paus på mysiga Café Carl
Vacker solnedgång i Glaskogen
Photo credit: Solnedgång i Glaskogen
Vacker solnedgång i Glaskogen
Nej