Das Dorf Fredros

Kleiner, idyllisch gelegener Ort im Norden der Gemeinde Arvika. Hier finden Sie Ruhe, schöne Wanderwege und herrliche Seen mit guten Angelmöglichkeiten.
Der kleine Ort Fredros hatte seine Blütezeit im 18. Jahrhundert aufgrund des großen Reichtums an Wald und Wasser. Dort wurden eine Eisenhütte und Kupfermienen betrieben, wovon auch heute noch Spuren zu sehen sind z. B. die alte 2-Stockwerke hohe Nagelschmiede. Der Eisen- und Kupferbetrieb wurde von Waldwirtschaft ersetzt und eine von Värmlands best bewahrten Flössungsrinnen aus Holz erinnert an diese Zeit. Die Flössungsrinne führt zu einer schönen Steinbrücke über den Bruksälven.

Bei Fredros Herrenhof startet der 21 Km lange Wanderweg "Finnvägen". Dieser führt zu der Kirche in Bogen und war früher die einzige Verbindung nach Norden. Finnvägen schließt sich bei Aborrsjön an ein umfangreiches System von Wanderwegen an. Er schließt sich auch an Ängenleden und Finnleden an. Der Wanderweg führt an Gunnarskogs höchsten Punkt, Pipoberget (387 M über dem Meer) vorbei.

Südlich von Fredros sieht man deutlich einen Geschieberücken der beim Badeplats im Stor-Treen eine 200 M lange Landzunge bildet. Etwa 1 Km weiter südlich steigt er wieder und bildet die Insel Långön.
INFO
Platz
Veranstalter
Arvika Turistbyrå
Storgatan 22
671 31 Arvika
turist@arvika.se
+46 57081790
Name
Fredros
Adresse
Gemeinde: Arvika
Go back
Fredros
Geschichte
Haus & kulturmiliens
Natursehenswürdigkeiten